Burnout & Lebenskrisen bewältigen

Negative Gedanken loswerden und blockierende Glaubenssätze auflösen

Dein Weg zu mehr Lebensfreude

  • strukturiert und aufeinander aufbauend

  • schlüssiges Konzept 

  • dein eigenes Tempo

  • alle relevanten Bereiche berücksichtigend

  • zielführend

  • bezahlbar

Desktopbild Mentortools 1098 x 1374 (1).png

Burnout in Zahlen

Quelle: Statista

131,7

durschn. AU-Tage (AOK 2020)

je 1.000 Mitglieder

180.000

hochgerechnet Burnout Betroffene gesetzlich krankenversicherte im Jahr 2020

4,5 Mio.

kumulierte Krankheitstage

Meine Herzensangelegenheit

Katja.png

Lange habe ich gezögert, ob ich mich mit meiner Geschichte in der Öffentlichkeit zeigen möchte. Anfangs war es mir sogar unangenehm, dass es in der Familie bekannt wurde. Erst mit der Zeit habe ich begriffen, dass ich mich dafür nicht schämen muss oder mich gar schuldig fühlen müsste. Das Problem bei einem Burnout ist, denke ich, immer noch, dass es psychischer Natur ist. Krankheiten wie Rückenleiden, Herzinfarkt, Krebs, etc. werden in unserer Gesellschaft immer noch mehr akzeptiert und als "normal" empfunden. Für mich persönlich gibt es da keinen Unterschied. 

Mein Burnout inkl. erstem Zusammenbruch begann 2011. Eingeschlichen hat es sich schon weitaus länger. Es hat bis 2019 gedauert, dass ich endlich keine Burnout Symptome, keine Erschöpfung, keine Panikattacken mehr hatte. 

Was war geschehen? Nach langer Suche bekam ich endlich den richtigen Ansatzpunkt. Ich lernte viel über negative Gedanken und ihre Auswirkungen, blockierende Glaubenssätze, ihre Herkunft und ihr schädliches Wirken. Ich begann zu begreifen, dass mich nur eine umfassende Persönlichkeitsentwicklung aus meinen Burnout Symptomen bringen konnte. Es lag ausschließlich an mir, etwas zu verändern und einen anderen Weg einzuschlagen, als der häufig vorgeschlagene. 

Bild Buch Lebenskrise bewältigen.jpeg

Starte auch du!

Jetzt bestellen

Beginne auch du jetzt direkt deinen Weg aus dem Burnout oder einer Lebenskrise zu mehr Lebensfreude!