TOP 10 Glaubenssätze, die Ihr Unternehmen zurückhalten

Katja Wildfeuer
von Katja Wildfeuer

Kostenlose Checkliste zum Download:

TOP 10 Glaubenssätze Unternehmen

Der unsichtbare Erfolgsbremsklotz: Wie innere Überzeugungen Ihr Unternehmen formen 

In der heutigen Geschäftswelt, wo Wandel die einzige Konstante ist, stoßen Unternehmen zunehmend auf unsichtbare Barrieren, die ihr Wachstum hemmen. Diese Barrieren sind nicht in Bilanzen, Kennzahlen oder Geschäftsstrategien zu finden. Sie liegen tiefer – in den Köpfen und Herzen derer, die das Unternehmen leiten und gestalten und spiegeln sich in denen der Belegschaft.

Es geht um die tief verwurzelten Überzeugungen, die nicht nur die individuelle Leistung, sondern das kollektive Schicksal eines Unternehmens prägen: Glaubenssätze!

Die subtile Kraft der Glaubenssätze 

Jeder Geschäftsführer weiß, dass für den Erfolg eines Unternehmens mehr erforderlich ist als nur harte Arbeit und Fachwissen. 

Was viele jedoch unterschätzen, ist die Macht der Glaubenssätze – jene stillen und unbewussten Annahmen und Konditionierungen, die sich in unseren Gedanken, in unseren Entscheidungen, unserer Führung und letztendlich im Unternehmenserfolg spiegeln. Sie sind die verborgenen Architekten unserer Unternehmenskultur, unserer Entscheidungsprozesse und unserer Beziehungen am Arbeitsplatz. 

Die Kraft der Anziehung

Die "Kraft der Anziehung" spielt eine entscheidende Rolle in der Dynamik eines jeden Unternehmens. Die Glaubenssätze und die daraus resultierende Ausstrahlung der Führungsriege wirken wie ein Magnet, der nicht nur bestimmte Situationen und Gelegenheiten, sondern auch Mitarbeiter anzieht, die diese Glaubenssätze spiegeln und bestätigen. Dieser Mechanismus verstärkt die vorherrschenden Überzeugungen innerhalb des Unternehmens und schafft eine selbstverstärkende Schleife. 

Ein anschauliches Beispiel hierfür ist ein Unternehmen, dessen Leitung fest davon überzeugt ist, dass "harter Druck und Kontrolle die einzigen Wege zum Erfolg sind". Diese Überzeugung prägt nicht nur die Unternehmenskultur, sondern zieht auch Mitarbeiter an, die in solchen Strukturen gedeihen – oder zumindest glauben, dies zu tun. 

Auf der anderen Seite werden potenziell innovative und selbstmotivierte Talente, die Freiräume für Kreativität und Eigeninitiative suchen, sich wahrscheinlich fehl am Platz fühlen. Die Folgen können sein: Krankheit, innere Kündigung, Dienst nach Vorschrift, Burnout und wenn noch genug Kraft und Selbstwertgefühl vorhanden ist, Kündigung.

So manifestiert sich die Kraft der Anziehung in der Praxis: Das Unternehmen wird vorwiegend von Menschen bevölkert, die das vorhandene Glaubenssystem nicht nur akzeptieren, sondern auch verstärken, wodurch die bestehenden Strukturen zementiert werden und Veränderungen erschwert werden.

Folgen für das Unternehmen

Die langfristigen Folgen dieser selbstverstärkenden Glaubenssatz-Dynamik können für Unternehmen weitreichend und tiefgreifend sein. Ein homogenes Überzeugungssystem innerhalb der Belegschaft fördert zwar auf den ersten Blick Stabilität und Vorhersehbarkeit, doch birgt es auch das Risiko der Stagnation. 

Kreative Lösungen, Innovationen und die Fähigkeit, sich schnell an verändernde Marktanforderungen und die Komplexität der aktuellen Zeit anzupassen, werden in solch einem Umfeld oft unterdrückt. 

Mitarbeiter, die die herrschenden Glaubenssätze nicht teilen oder hinterfragen, fühlen sich isoliert und demotiviert, was zu einer erhöhten Fluktuation führt. 

Noch gravierender ist, dass diese Gleichförmigkeit der Denkweisen ein blindes Vertrauen in bestehende Prozesse und Strategien fördert und so die kritische Selbstreflexion unterbindet. Unternehmen laufen Gefahr, Warnsignale zu übersehen oder aufkommende Innovationen außer Acht zu lassen, weil sie außerhalb des eigenen Glaubenskorsetts liegen. Die Veränderungsbereitschaft tendiert in solchen Unternehmen meist gegen Null.

Ein prägnantes Beispiel hierfür ist das Schicksal von Kodak, einem einstigen Giganten der Fotobranche, der die digitale Revolution unterschätzte, weil sie nicht in das bestehende, auf analoge Fotografie ausgerichtete Glaubenssystem passte. Dieses Versäumnis führte letztlich zu einem dramatischen Niedergang des Unternehmens. 

Die Lektion ist klar: Eine zu starke Homogenität in den Glaubenssätzen und Überzeugungen kann die Anpassungsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens ernsthaft gefährden.

Der Weg zur Transformation 

Um die unsichtbaren Grenzen, die unser Unternehmen und seine Menschen einschränken, zu durchbrechen, müssen wir zuerst erkennen, dass Veränderung notwendig ist. Aber wie identifiziert man etwas so Flüchtiges und tief Verwurzeltes wie Glaubenssätze? Und wichtiger noch, wie gestaltet man den Wandel von limitierenden Überzeugungen hin zu einem ermächtigenden Mindset, das Innovation, Wachstum und Erfolg fördert? 

 Einladung zur Selbsterkenntnis und Transformation 

Ich lade Sie, liebe GeschäftsführerInnen und Führungskräfte, ein, diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Es ist eine Reise, die Mut erfordert – den Mut, sich selbst und sein Unternehmen auf eine Weise zu hinterfragen, die bisher vielleicht unberührt blieb. 

Doch die Belohnung für diesen Mut ist ein Unternehmen, das nicht nur überlebt, sondern gedeiht; ein Team, das nicht nur arbeitet, sondern sich entfaltet; und eine Führung, die nicht nur leitet, sondern inspiriert. 

 Der erste Schritt 

Um Ihnen auf dieser Reise einen Kompass an die Hand zu geben, habe ich einen ersten Leitfaden erstellt: eine Checkliste, die Ihnen nicht nur die Augen für jene Glaubenssätze öffnen wird, die Ihr Unternehmen möglicherweise unbewusst zurückhalten, sondern Ihnen auch erste praktische Schritte zur Transformation dieser Überzeugungen bietet. 

Diese Checkliste ist mehr als nur ein Dokument – sie ist ein Einstiegspunkt in eine tiefere Diskussion über das, was möglich ist, wenn wir die Grenzen unserer eigenen Überzeugungen erkennen und überschreiten.

Wenn Sie mehr über Glaubenssätze, ihre Ursachen, ihre Herkunft und ihr Wirken erfahren möchte, dann empfehle ich Ihnen mein Buch "Glaubenssätze". Mit diesem Buch können Sie ebenfalls ein Workbook extra für Geschäftsführer kostenfrei herunterladen, in dem ich mit Ihnen einen virtuellen Rundgang durch Ihr Unternehmen mache. Seien Sie neugierig und bestellen Sie jetzt gleich das Buch und laden Sie sich das Workbook für Geschäftsführer herunter:

Glaubenssaetze Buch 1


Wagen Sie den ersten Schritt Ich ermutige jeden Geschäftsführer, der bereit ist, sein Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben, diesen Leitfaden herunterzuladen. Es ist ein kleiner Schritt für Sie, aber ein großer Sprung für die Kultur, Leistungsfähigkeit und Resilienz Ihres Unternehmens. Lassen Sie uns gemeinsam die unsichtbaren Barrieren durchbrechen, die zwischen Ihrem Unternehmen und seinem wahren Potenzial stehen.

JETZT CHECKLISTE HERUNTERLADEN:




Sie möchten jetzt etwas ändern?

Veränderung beginnt mit dem kleinsten Schritt. Ihr Unternehmen ist es wert, gesund und erfolgreich für die Zukunft aufgestellt zu werden. Starten Sie jetzt - jede Minute ist kostbar.
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin
Glaubenssätze Buch Hörprobe - direkt kostenlos anhören

Glaubenssätze Buch Hörprobe - direkt kostenlos anhören

43 Shares
Großen Player anzeigen (gesprochen von Laura Mähler - sprecherin-laura@tuta.io) Erhalten Sie im Glaubenssatz Buch Informationen zur Herkunft, zu den Wirkweisen und ...
Weiterlesen
Glaubenssätze - Welche Glaubenssätze gibt es?

Glaubenssätze - Welche Glaubenssätze gibt es?

25 Shares
Die Mindset Veränderung ist derzeit in aller Munde. Häufig geht es ums schnelle "Reich werden", "erfolgreich Kunden anzuziehen", "tolle Partnerschaften zu ...
Weiterlesen
TOP 10 Glaubenssätze, die Ihr Unternehmen zurückhalten

TOP 10 Glaubenssätze, die Ihr Unternehmen zurückhalten

0 Shares
Kostenlose Checkliste zum Download: Download Checkliste GlaubenssätzeLöschen Der unsichtbare Erfolgsbremsklotz: Wie innere Überzeugungen Ihr Unternehmen formen In der heutigen Geschäftswelt, wo ...
Weiterlesen
© 2023 Katja Wildfeuer
DatenschutzImpressum
..