• Katja Wildfeuer

Lebensplanung gestalten

Aktualisiert: 23. Dez 2020

So schön und klar wie eine Blüte im Regen. Sowohl die Blume als auch der Regentropfen haben einen klaren Weg von ihrer Entstehung bis zu ihrem Dahinscheiden.


Wer sein Leben proaktiv gestaltet, findet Klarheit.
Klarheit einer Blüte im Regen

Und wir Menschen? Gerade jetzt werfen sich schon wieder tausende von Lebensplanungen über den Haufen. Plötzlich ist das, was vielleicht einmal klar zu sein schien, nicht mehr klar und schön. Einige schaffen es aus dem plötzlichen Nichts, Neues zu schaffen und andere ...? Sie verharren in der Angst, den Selbstzweifeln, der Frustration, dem Selbstmitleid (?) - sind wie gelähmt und warten und hoffen, auf das es wieder zum Alten kommt. Aber waren sie dort glücklich oder war es einfach nur gewohnt und daher annehmbar?


Der Regen mag anfangs ungemütlich, nass und abschreckend sein. Wenn danach aber die Sonne in der gereinigten Luft glänzt und alles strahlt, war der Regen ein Mittel zum Zweck.

Auch oder gerade in unwirtlichen Zeiten kann und sollte man - gerade wenn man soviel Zeit wie jetzt zur Verfügung hat - sich in den Regen stellen. Jetzt ist es an der Zeit, seinen Standort zu bestimmen, seine vielen Ressourcen, Ideen, Werte, Interessen zu benennen und herauszufinden, wie und in welcher Weise man sein Leben gestalten möchte. Jeder der das weiß, bleibt nicht hilflos im Matsch zurück, sondern wird selbstwirksam und aktiv seine Zukunft gestalten können, auch wenn es mal nass und unbequem ist.


Denn sind wir doch mal ehrlich, was war, kommt so nicht wieder - kam es noch nie - wir unterliegen einer ständigen Veränderung. Je mehr wir wissen, wie wir diese selbst gestalten können und wollen, um so klarer und schöner ist es.


Ich habe mich in den letzten Jahren immer wieder in den Regen gestellt und bin häufig sehr nass geworden, aber unter meinem Motto "Wer bin ich und wo will ich hin? habe ich im letzten Jahr viele große und kleine Veränderungen angegangen. Ich habe erkannt, dass es nicht den "EINEN" Weg gibt, sondern viele Möglichkeiten. Natürlich werde ich auch jetzt immer mal wieder von neuem nass, aber die Sonne scheint viel schneller wieder. Ich bin mir meiner Ressourcen, Ziele und Wünsche bewusst und habe einen Plan, der sich aber genauso flexibel wie jeder Wassertropfen seinen Weg suchen darf.


Bislang hatte ich die Erfahrung gemacht, dass Laufbahnplanung und Bewerbungstraining standardisiert sind. Damit bin ich aber nie zum gefühlt richtigen Ziel gekommen und wahrscheinlich viele tausende Andere auch nicht. Erst mit den richtigen Fragen, Methoden und Herangehensweisen und "MEINEN" Antworten darauf, bin ich weiter gekommen. Es gibt kein Richtig oder Falsch, sondern eine Lebensplanung, die sich flexibel den Umständen anpassen darf, aber deren Parameter klar sind - meine Werte, meine Ideen, meine Wünsche, meine Interessen, meine Fähigkeiten, mein roter Faden etc. Dazu bedarf es auch, sich der Glaubenssätze, Muster und Blockaden anzunehmen. Hinzuschauen, wie man geprägt wurde und dann all diese Erkenntnisse in Ressourcen, auf die man immer wieder zurückgreifen kann, umzuwandeln.


Damit ist man gestärkt und kann selbst seine Zukunft aktiv gestalten, anstatt darauf zu warten, dass es andere für einen tun. Ich habe lange darauf gewartet - ich kann nur sagen, da kommt keiner. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und kann entscheiden, ob verharren oder leben.


Wer Unterstützung auf seinem Weg wünscht, dem helfe ich gerne, seinen individuellen und persönlichen Weg zu finden und zu gehen. Ich kann nur sagen - es lohnt sich.

Liebe Grüße

Katja Wildfeuer

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen