Erfüllung und Freude trotz Krise


Was für Unternehmen gilt, gilt auch für jeden Einzelnen von uns. Krise ist eine Chance - die Chance auf Veränderung, Erfüllung und Freude. Und ich spreche hier nicht ausschließlich von der Corona-Krise. Es gibt eine Vielzahl von Situationen, die wir als Krise/Stress empfinden können und die uns vor eine Herausforderung stellen (Trennung, Arbeitslosigkeit, Krankheit, Tod, unerfüllte Erwartungen aber auch vermeintlich positive Ereignisse wie eine Heirat oder die Geburt eines Kindes führen zu gravierenden Einschnitten im Leben).


Meist haben wir uns eingenistet, es uns bequem gemacht. Es "läuft" mehr oder minder rund und dann kommt - meist aus heiterem Himmel - das, womit wir gerade nicht gerechnet haben; worauf wir nicht vorbereitet waren; wofür wir keinen "Plan B" haben.


Viele lenken sich - soweit sie es können - mit anderen Dingen oder den Fokus auf andere Menschen ab, um sich ja nicht mit der "Situation" und vor allem mit sich selbst auseinander setzen zu müssen. Kaum einer hat gelernt, sich in der lauten Zeit, selbst kritisch zu hinterfragen; sich zuzuhören, seine Gefühle auszuhalten; sich selbst zu ertragen. Wir beschäftigen uns lieber mit allen möglichen Dingen oder Themen, die bloß ja nicht uns selbst betreffen. Das könnte ja wehtun oder uns Dinge offenbaren, die wir über uns gar nicht wissen wollen.


Aber hier liegt gerade die Chance - herauszufinden, wer man ist; welche Bedürfnisse man hat und was einem immer schon am Herzen lag. Ich habe festgestellt, dass man, wenn man sich auf den Weg macht, genauer hinter die eigenen Fassaden zu schauen, dafür belohnt wird - durch Freude, Ausgeglichenheit und innerem Frieden. Hierfür erfordert es sicherlich eine Portion Offenheit und Mut, die sich aber lohnen zu investieren.


Machen Sie sich auf den Weg. Das obige Bild soll Ihnen den Weg dazu ebnen, indem es die Verbindungen in Ihrem System optimiert. Abwarten verändert keine Situation. Werden Sie aktiv und kommen Sie ins Handeln. Aussitzen bedeutet Stillstand, Bewegung Veränderung.



0 Ansichten